Rufen Sie uns an:
Schreiben Sie uns:
Downloads

Hier finden Sie wichtige Dokumente und Formulare zum Download.

Suche
Häufige Fragen

Antworten zu den Themen Strom, Gas und Wasser finden Sie hier.

TWO Energiebild Pflanze

Tag der erneuerbaren Energien

25. April 2019

Mit dem TWO-Energiedach zum Klimaschutz beitragen

Zum alljährlich stattfindenden bundesweiten Tag der erneuerbaren Energien am 27. April macht die T.W.O. Technische Werke Osning darauf aufmerksam, dass auch private Hausbesitzer in Halle zum Gelingen der Energiewende beitragen können: Mit dem TWO-Energiedach haben sie die Möglichkeit, ressourcenschonenden Strom für den eigenen Verbrauch zu erzeugen.

Als Betreiber des TWO-Energiedachs entstehen für den Hausbesitzer dabei weder Investitionskosten noch Aufwand. „Von der Planung bis zum letzten Kabel übernehmen wir nicht nur Installation und Inbetriebnahme der hochwertigen Photovoltaikanlage, sondern auch eine Funktionsgarantie inklusive Reparatur und Wartung“, erklärt Anja Sempert, die das Angebot bei TWO betreut. „Eigentümer der  Anlage ist der Haller Energieversorger, der Kunde pachtet die Anlage über 18 Jahre und zahlt eine gleichbleibende Pacht.“ Am Anfang steht allerdings zunächst eine intensive Beratung und Planung. „Das Energiedach muss für den Kunden auch wirtschaftlich sinnvoll sein“, betont Sempert. Durch den Eigenverbrauch des selbst erzeugten Stroms sparen die Kunden rund ein Drittel ihres Jahresstromverbrauchs. Solarstrom, den der Haushalt nicht selbst verbraucht, wird gegen eine über 20 Jahre festgelegte  Vergütung in das TWO Netz eingespeist – oder alternativ per Stromspeicher gespeichert. „Das Modell ist nicht nur ein Beitrag zum Klimaschutz, sondern rechnet sich auch für die meisten Kunden bereits im ersten Jahr“, erläutert Sempert. Je besser das Verbrauchsverhalten an die eigene Stromerzeugung angepasst werde, desto mehr könne gespart werden.

„Jede regenerativ selbst erzeugte Kilowattstunde ist besser als eine gekaufte, weil sie nicht nur CO2-frei, sondern auch günstiger ist“, betont TWO-Geschäftsführer Johannes Schwöppe. „Als Haller Energieversorger mit kommunalem Auftrag wollen wir aktiv zum Klimaschutz und zur Energiewende beitragen.“ Regenerative Energien fördert die TWO deshalb nicht nur durch das Energiedach, sondern versorgt seit 2017 den größten Teil ihrer Kunden auch mit zertifiziertem „Grünstrom“, der in einem norwegischen Wasserkraftwerk erzeugt wird. Über die Trianel Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG ist das Unternehmen außerdem an verschiedenen Windparks in Deutschland beteiligt. „Wir wollen in den nächsten Jahren einen immer größeren Anteil der in Halle verbrauchten Energie hier vor Ort regenerativ erzeugen“, erklärt Schwöppe. „Darüber hinaus fördern wir den Klimaschutz mit vielen weiteren Beiträgen, zum Beispiel durch unsere Energiespar-Förderprogramme  oder die neue Energieberatung für den Mittelstand.“

Interessierte Hausbesitzer können mit dem Energie-Dach-Rechner einfach herausfinden, ob das TWO Energiedach für sie in Frage kommt. Weitere Informationen gibt Anja Sempert unter der Rufnummer 05201/858-213.

zurück