Rufen Sie uns an:
Schreiben Sie uns:
Downloads

Hier finden Sie wichtige Dokumente und Formulare zum Download.

Suche
Häufige Fragen

Antworten zu den Themen Strom, Gas und Wasser finden Sie hier.

Wasserschutzgebietin Halle

Schützen Sie mit uns das Haller Grundwasser

Zum Schutz des Haller Grundwassers gelten in einem weiten Umkreis um unsere Brunnen strenge Gesetze, deren Einhaltung regelmäßig kontrolliert wird.

Aufgeteilt ist das Haller Wasserschutzgebiet (WSG) in vier Zonen, deren Grenzen aus der Karte hervorgehen.

 

In den Schutzzonen gilt:

III B

  • Genehmigungspflicht bei Bebauung neuer Gewerbe- und Industriegebiete
  • Genehmigungspflicht bei Umbrechen oder Umwandeln von Dauergrünland
  • Genehmigungspflicht für Wärmepumpen und Erdwärmekollektoren
  • Verbot von Wärmepumpen als Direktverdampferanlage
  • Verbot von Pflanzenschutzmitteln, Ausnahme: unter Beachtung des Pflanzenschutzgesetzes (PflSchG) und nach vorheriger Absprache mit der Landwirtschaftskammer

III A

  • Verbot von Wärmepumpenanlagen
  • Genehmigungspflicht für Erdwärmekollektoren

II

  • Ist alles verboten
  • Genehmigungspflicht für Unterhaltungsmaßnahmen öffentlicher Straßen

I

Markiert einen Bereich von 10 Metern rund um jeden Brunnenschacht, in dem der Zutritt für Nichtbefugte grundsätzlich verboten ist. Die 13 zurzeit genutzten Trinkwasserbrunnen der TWO werden regelmäßig kontrolliert. Schwere Deckel und hochsensible Alarmmelder, deren Signale in der TWO-Leitstelle und einem privaten Wachdienst auflaufen, schützen vor fremdem Zugriff. Die für den Wasserschutz in Halle zuständige Behörde ist die Abteilung Tiefbau untere Wasserbehörde beim Kreis Gütersloh (Tel. 05241 85-0)

Ihre persönliche Ansprechpartnerin

Ilka Brömmelsiek
Wassermeisterin
Telefon:
05201/858-258